Samstag, 14. Oktober 2017

Golf 2 Pannenserie Nr. 12

Moin Blogleser

Die Zeit vergeht echt schnell und nein ich habe noch keinen Ami gekauft, nur weil seit dem letzten Treffen noch nix neues kam^^. Es war viel los in den letzten Wochen und der Golf hat in dieser Zeit auch nur noch Macken gehabt. Aktuell bin ich gestern Abend das 12x liegen geblieben und davor auch nochmal mit massiven Drehzahlproblemen. Ich komme mit dem Reparieren nur schwer hinterher, denn jede Woche passiert wieder irgendwas neues. Man wohnt auf dem Land, hat Schichtarbeit und das Ding muss in allen Situationen funktionieren, sonst steht man hier auf verlorenem Posten.
 Hier mal der Drosselklappensteller in seiner vollen Pracht. Ich hatte zu dem Zeitpunkt im stand extreme Drehzalschwankungen bis hin zum ausgehen des Motors. Das war ein hin und her, denn manchmal lief er für einige Kilometer gut und dann wieder nicht ect.
 Bisschen ausgepustet
sah noch nicht dramatisch aus, aber schaden konnte es nicht. Wie man an dem Foto erkennt, sind links und rechts Langlöcher. Man sollte sich es zuvor makieren in welcher Position die Platte verschraubt war. Es dauert schon ne ganze Ecke bis er wieder sauber lief, denn man musste nun es wieder neu ausrichten bei laufendem Motor.
 Gestern dann das nächste Ding passiert und ich frage mich langsam warum man so bestraft wird. Dazu noch mit Kind und Kegel an Bord und dann versuche mal gute 2 Stunden eine Beschäftigung zu finden.
 Wie kann einem denn bitte die Verschraubung der Lichtmaschine wärend der Fahrt abreißen... Das Gerät kippte dann und der Keilriemen flog ab. Das kann doch nur mir passieren und wie so oft war es mitten in der Pampa.
Konnte zum Glück in den tiefen des Kofferraums noch eine Hand voll Schrauben finden und ungelogen, es passte nur eine von über 15 Stück. Zusätzlich noch ne Mutter hinter und festgezogen als gäbe es keinen Morgen.
Meine Laune war also seit dem letzten Blogbeitrag im Keller inkl. die Motivation da noch weiter Kraft und Zeit zu investieren. Er fährt erstmal wieder und 2 Dinge werden noch gemacht damit ich zuverlässig zur Arbeit komme und bisschen Zeitlich Luft hab. Das sind jetzt nur zwei kleinere Geschichten, aber es sind viel mehr Vorfälle passiert. Man sagt zwar immer das es was zu tun gibt bei älteren Autos, aber ich kenne niemanden der wirklich jede Woche derbe probleme hatte wie ich und das KFZ immer wieder von neuem auseinander fällt. Ich konnte z.B. in 3 Jahren nicht einmal 2 Wochen am Stück ohne Probleme fahren. Aber was ich halt alles an Strecke zurück lege und auch was für welche, dazu noch transportiere ect. ist echt zu viel geworden seit Monaten. Schauen wir mal was demnächst so kommt, aber auf dauer werd ich wohl nicht glücklich mit dem hier. Es ist nicht die Lust nach einer Veränderung, die Wirtschaftlichkeit rückt immer mehr in den Vordergrund. Es steht noch nichts fest, aber wenn sich ne geile Karre bietet oder was man schon immer cool fand, dann werd ich da mal ins Gespräch kommen. Vorm Winter auf jeden Fall, denn wenn der Schnee und Frost richtig kommt, brauch ich was zuverlässiges was mich wirklich immer von A nach B bringt mit Stil^^



**AEROSOLWER**

Kommentare:

  1. Es ist echt bedauernswert das du ein solches Paradebeispiel von Montagsauto dein eigen nennen musst. Es tut mir in der Seele weh, da ich von meinen Golf zwar auch Kummer gewohnt bin aber gemessen an den Kilometern (480 tsd) oder an Vorbesitzern (bin jetzt der 9te und vermtlich der letzte) weit zuverlässiger als deiner. Gut- etwas Pflege in Form von Verschleißteilen muß sein- Bremsen rundrum, ESD ,Kühler, Kupplung und Querlenker aber sind die normalen Teile die man eben mal tauschen muß wenn ein Auto laufen soll. Wärmetauscher Heizung und Stellkleppen neu bekleben/abdichten war jetzt das außergewöhnlichste in 3 Jahren. Sonst macht der 1.6 PN nur das was er soll. Gut- die ZKD mag nicht mehr ganz fit sein. Olwechsel mache ich seit ich ihn habe nicht, sondern kippe nur regelmäßig auf,(ca. 1l auf 2000km). Auch Wasser verbraucht er etwas mehr als die Norm, (AT Motor liegt schon seit 2 Jahren bereit), aber er fährt unauffällig gut und hat wieder TÜV ohne Mängel und mit guten AU Werten bestanden. Ich hätte bei deinem Leidensweg vermutlich auch schon anders gehandelt, wünsche dir aber auch das du noch die sorgenfreie Zeit mit deinem Wagen erlebst die viele Golf 2 Fahrer, wie auch ich bestätigen können, und so toll finden an diesem Fahrzeugtyp.

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank für das Feedback :) Ja, ich hab da irgendwie nicht so das Glück abgegriffen. :( Man hatte immer Hoffnung das es besser wird, aber von Woche zu woche wird es fast nur noch schlimmer bzw. kommt was neues hinzu.

    AntwortenLöschen