Montag, 31. Oktober 2016

Golf 2 und die Frage nach dem Warum

Abend Leute


Wer wie ich als Altblechjunkie und permanent getrieben ist durch div. Blogs,Seiten,Schrauber und durch Youtube Videos zu stöbern, der wird dieses Gefühl kennen. Benzin getränkte Bilder die im inneren bei dir eine Euphorie auslösen und Gedanken frei setzen, die meistens wenig mit Logig und Vernunft zu tun haben. Ein weiterer Schritt ist es den Bildern im Kopf bei Google dann passende Namen zu geben und danach zu suchen und glaubt mir eines, man wird sehr schnell fündig. Meine Begeisterung gilt fast allen Marken, denn irgendwo hat jeder in einer bestimmten Epoche was richtig geiles gebaut. Okay es mag welche geben die technisch ein Alptraum waren, aber allein von der Form her absolut Kultstatus haben bis heute. Irgendwie landet man dann bei Autos an denen man einen Narren gefressen hat oder per Zufall einfach dabei geblieben ist. Das Salz in der Suppe sind jedoch Test und Erfahrungsberichte, die eigentlich völlig für die Katz sind. Der eine sagt das alles super ist und die anderen sagen es war der Horror schlecht hin. Aber wenn du bei den oben genannten Punkten auch so drauf bist, nimmst du das was dich glücklich macht.
Fahren tun sie alle und es wird etwas zu reparieren geben, aber wie lange treibt es dich weiter an und vor allem warum ? Wenn du in dieser Phase dann noch andere Fahrzeuge bewegst die dich eh schon anstacheln, schreit es nach einer Auszeit für den Kopf. Wer auch so tickt, dem gebe ich noch einen kleinen Bonus Tipp mit auf den Weg. Vermeidet jegliche Ami Treffen und V8 Motoren, denn danach ist eure Welt niemals mehr so wie sie einst mal war^^
 Was für ein Ausblick oder ? Einfach mal nix um sich herum und langsam werden die Gedanken wieder klar. Vergessen ist die Reperaturliste die sich eigentlich immer mehr verlängert anstatt verkürzt und man denkt so vor sich hin bis die Abenddämmerung kommt.Es wird Zeit zurück zu gehen, die Luft wird kälter und das Licht verschwindet immer mehr. Man brummelt noch die eine oder andere Idee vor sich hin und steigt ins Auto ein.
 Es ist völlig egal in welchem Auto du sitzt, es muss dich im Herzen glücklich machen. Es ist wie in einer Ehe wo alle sagen das es für immer halten wird, doch jeder weis im Hinterkopf das der Tag X kommen wird, an dem es sich alles ändern kann. So genießt man jeden Moment an dem mal alles funktioniert, denn am oben genannten Tag entscheidet das Gefühl und nicht der Verstand.


**AEROSOLWERK**

Kommentare:

  1. Mit Ami-Treffen und V8-Motoren holst Du mich bestimmt nicht hinter Ofen hervor.

    AntwortenLöschen
  2. irgendwie ist bei mir noch der v8 Sound im Ohr hängen geblieben, jedoch weis ich das auch andere Geräte einem sehr schnell das Herz höher schlagen lassen :)

    AntwortenLöschen