Dienstag, 16. August 2016

Golf 2 vom PN Vergaser zum Einspritzer

Wahrscheinlich haben mich die letzten Tage und Wochen zum Bournout Patienten gemacht und das Risiko eines Herzkaspers ist um 70% gestiegen. In solchen Zeiten braucht mein Browser keinen Porno und Spam Filter, sondern einen Mobile.de und Autoscout.de Filter Deluxe. Immer wenn es Berg ab geht, wird einem wirklich stehts etwas unter die Nase gerieben was man irgendwann mal haben wollte. Die Vernunft wird für diesen Zeitpunkt erstmal großzügig abgeschaltet und man schwebt hinein in die alte Blechwelt. Es gibt halt Karren wo man nur beim Gedanken drann schon Bock drauf bekommt das Teil zu fahren,zu waschen oder einfach nur angucken. Welche das bei mir sind behalte ich für mich, denn sonst klingelt nachher noch mein Telefon wo dann wieder Sätze fallen wie: Du ich hab hier noch ect.....
Tja und manchmal muss man einfach einen guten Ratschlag annehmen und den Golf in gute Hände geben, damit er weiter Leben kann.
Man hätte nun auch einen kompletten Motor reinhängen können, aber mei meinem aktuellen weis ich woran ich bin und so wurden nur alle wichtigen Komponenten getauscht und passendes verbaut.

PN Vergaser und Unterdruckgefrickel flogen raus und folgendes kam rein:

-Einspritzsystem vom Golf 3 1,6l 75PS AAM
-Kabelbaum
-Zündspuhle
-Zündverteiler+Kappe+Finger
-Lambdasonde (beheizt)
-Motorsteuergerät
-Benzinpumpe vom Golf 4 1,8l T  passt grade so rein und erfüllt ihren Zweck
-Luftfiltergehäuse+Schlauch ect. vom Golf 2 1,8l RP

Aktueller Verbrauch nach mehrmaligem Volltanken, Fahren und Km aufschreiben, liegt um die 7,5-8l auf 100km. Fährt sich wunderbar, kein Ruckeln, kein Leistungsverlust, startet kalt besser als vorher, Drehzahl hält er in allen Fahrsituationen so wie es sein sollte.

Danke nochmal für alles und das es möglich gemacht wurde. Stärke ist nicht immer mit Kraft verbunden, sondern es ist die Hilfe und Zuversicht die man anderen entgegen bringt. :)  Thanks

Dann dauerte es nicht einen Tag lang bis ich unterm Golf einen kleinen Fleck bemerkte, der recht schnell immer größer wurde. Oh,oh warum,wieso jetzt ???
Dieser Simmerring hinter dem Zahnriemenrad war mega undicht.
Also raus mit dem alten Teil und glücklicherweise fand sich noch ein gut erhaltener Ring aus einem Ersatzmotor an. Denn Volkswagen hatte den zwar noch da, aber 50 Euro ?? war doch bissel zu dicke für das bisschen.

Nur wenige Tage danach ist mir am Faherspiegel der Seilzug entweder gerissen oder irgendwo hat sich was verklemmt. Jedenfalls kann ich ihn nicht mehr verstellen und er zeigt nur noch nach unten.
Spiegelglas vorsichtig abgezogen, aber soweit nix zu erkennen. Also diesen Teller ebenfalls raus geschraubt.
Einer dieser 3 Seilzuge ist lose, aber das Problem scheint wohl hinter der Türverkleidung zu liegen bzw. direkt hinter dem Verstellknopf. Man beachte auf diesem Foto die kleine Spinne oben Links, da war im Spiegelgehäuse ein ganzes Nest von drinnen...pfui


Soo und damit mir auch nicht langweilig wird, ist fast zeitgleich auch der Seilzug an meinem Fahrersitz gerissen und nun kann ich ihn nicht mehr umklappen. Achja und mein Auspuff ist auch durchgegammelt, da muss was anderes drunter ;)

= AEROSOLWERK=

1 Kommentar: