Freitag, 19. August 2016

Golf 2 Motorraum putzen

Die Sonne scheint, die Tanke ist frei von Hipstern und nun kann man mal in Ruhe auch die kleinsten Ecken ein wenig putzen. Aber nix mit Motorwäsche ect. sondern nur Lappen,Küchenrollen und Reinigungszeug. 
Sagen wir mal so, ich geh im Motorraum wirklich 1-3x pro Woche alles durch ( okay fast jeden Tag ) und kontrolliere peinlichst genau sämtliche Ecken auf Sauberkeit und ob alles inordnung ist. Selbst wenn ich absolut keinen Bock hab, öffne ich wenigstens die Motorhaube und guck kurz rein^^ Das gleiche gillt auch für den Innenraum wo ich möglichst Dreck sofort weg mache. Allein das Lenkrad wird jeden zweiten Tag sauber gemacht.... gott ist das schon krank wa
Egal, hab dann mal nach etwas längerer Zeit mal die Abdeckung vom Wasserkasten gelöst und dort war dann etwas mehr Dreck am Start. Nicht viel aber es ließ den Hypochonder und Hygienefetischisten in mir Alarm schlagen.
Aber meine Idee mit der Damenstrumpfhose über dem Luftansauggitter, hat sich bis heute bewährt. Der ganze Dreck bleibt draußen und nix gelangt mehr in die Lüftungsschächte im Inneren.
Mit Staubsauger und Lappen den ganzen Schmutz rausgeholt und ne neue Strumpfhose drüber gezogen.

Thema Auspuff rückt wohl doch noch näher als gedacht, der Serienpott ist durch und irgendwo beim MSD drückt es auch raus. Ab gewissen Drehzahlen hörts sich ganz nett an, aber im Stand ist es ein Alptraum. Als würde man Druckluft durch eine Tuba laufen lassen, wo es dann ungewollt nach allen Seiten raus knattert.


= AEROSOLWERK=

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen