Montag, 30. September 2013

Kleintiersarg

Wenn zu einer ungewöhnlichen Zeit das Telefon klingelt, ahnt man meistens das etwas nicht stimmt oder eine absolut unfassbare Nachricht sofort mitgeteilt werden muss. Am anderen Ende der Leitung war eine vertraute Stimme, jedoch völlig aufgelöst und ich habe erst kein Wort verstanden. Man malte sich schon das schlimmste aus, das irgend jemanden was passiert ist.. Dann drangen die Worte hervor das Frida gestorben ist... Ich will nicht sagen das mir ein Stein vom Herzen viel,aber ich war froh das so nix gravierendes passiert war. Frida war eine kleine pummelige Wildtaube dessen überlebens Chance aufgrund eines Unfalls bei weniger als 50% lag laut Tierarzt. Entweder schafft sie es oder halt nicht und so versuchten sie es, das Tier groß zu ziehen. Ich bin ein großer Tierfreund keine Frage, aber bei Tauben betrachte ich das etwas nüchtern. Für einige war es dann wohl etwas zu nüchtern und ich wollte das wieder gerade biegen. Also ging es in den Keller wo ich hin und wieder die ein oder andere Holzkiste auf Lager hab für solche Fälle und nein, ich bin kein Bestattungshaus.
Nicht zu klein und auch nicht zu groß, sie passt perfekt hinein und stabil ist der kleine Sarg auch. Ich selbst hasse es, wenn Leute alte Schuhkartons nehmen oder einfach alles in den Müll werfen.
So, nun kam der Haken an der ganze Geschichte. Der Sarg sollte in knapp 2 Stunden fertig sein oder sofort. Denn die doch recht angenehmen Tagestemperaturen sind nicht nicht gerade hilfreich und beschleunigen so einige Prozesse.
Die Wunschfarbe war Gelb und es sollte eine kleinigkeit auf den Deckel gemalt werden. Es musste auch was drauf, denn das Teil sah aus wie ein Briefkasten.
Kann sich sehen lassen und es verschwindet dann eh unter der Erde. Hätte auch nichts dagegen wenn die Holzkisten mal zu erfreulicheren Zwecken zum Einsatz kommen, aber nun ja.

Ansonsten werd ich öfter auch mal so die Kamera mitnehmen, denn selbst auf dem Parkplatz vorm Supermarkt sieht man hin und wieder schönes Altblech oder auch sehr edles aus den 90er

*  A E R O S O L W E R K *

Kommentare:

  1. Irrer Aufwand. Mein Briefkasten ist hässlicher, da hätt ich mir lieber den Holzkasten an die Wand geschraubt... und dann auch noch mit Lackierung so schön haltbar gemacht, ich würd da auch immer eher nen Pappkarton nehme, oder wenn schon Presspappe oder dünnes Sperrholz, soll doch vergehen können - bei der Massivbauweise steht einer späteren Exhumierung - so in 5-10 jahren - ja nichts im Weg...

    AntwortenLöschen
  2. Ich weiß, hatte das Teil noch im Keller und der jenige wollte es unbedingt so haben.

    AntwortenLöschen