Freitag, 31. Mai 2013

Stories Part 1

Storys Part 1 sind ein Teil meiner Werke dessen Text & Bilder, so gehalten sind das sie die Emotionen wiedergeben, die ich bei der Entstehung vor Augen hatte. Dazu brauche ich kein Stativ,keine 20min. um irgendwelche Einstellungen zu programmieren und auch keine Profi Ausrüstung die nur Balast ist, wenn man durch den Untergrund kriecht.
 Ich vergesse alles um mich herum wenn ich mich zurück ziehe in die Unterwelt. Man ist nie allein, sie folgen deinen Schritten. Schweigen ist keine Kunst, hören was die Worte bedeuten in der Finsternis ist hingegen schwer. Sie reden so verschieden und doch alle gleich. Wir gehen immer weiter vorran, ich blicke zurück und sehe nur meine Fußabdrücke auf dem Staubigen Boden. Die verlassenen Gewölbe sind unser Raum in dem wir alles tun können was uns in den Sinn kommt. Zwischen rostigen Stahltüren und Betonresten schreiten wir hin und her als würden wir Tanzen zu den klängen des Maroden Verfalls. Ich öffne die Augen und sehe mehr als je ein anderer zuvor.

Das Herz schlägt schneller, denn es hält die Zügel in der Hand und gibt den Takt vor. Dunkle Gestalten gehen einen Weg den auch du gehen wirst. Folge nur soweit wie deine Füße dich tragen, alles andere passiert in deinem Kopf. Vertraue nicht auf deine Vernunft sondern schenke deiner Angst die volle Aufmerksamkeit. Die Fingerspitzen werden kalt und doch ist dir warm. Man fängt an Gestalten zu sehen und wachst an den unterschiedlichsten Orten wieder auf. Es ist keine Kunst den Verstand zu verlieren, wichtiger ist es wieder zurück zu finden.
Diese Stimmen in meinem Kopf tragen mich durch die Dunkelheit und werden ein Teil von mir. Die Schatten verschlingen alles um mich herum, unsere Masken filtern den Staub und machen uns zu Soldaten des Untergrunds. Man sieht die Hand vor Augen nicht und doch sieht man mehr als man jemals zu träumen waagte. Nimm meine Hand und ich zeige dir eine Welt, die dein Leben aus den Fugen geraten lässt. Deine Angst lässt alles ungefiltert in deinen Verstand und erst dann wirst du die Bilder verstehen. Nichts scheint real und doch bleiben die Eindrücke ein Leben lang.

** A E R O S O L W E R K**



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen