Samstag, 25. Mai 2013

Fensterfolie

Was für eine Woche....... Mit einer dicken Erkältung hatte man sich durch die heißen Sommertage geschleppt und nun regnet es wieder ohne Ende. Zur Zeit viel am Planen und Zeichnen, nebenbei wird die Malerrolle geschwungen,Löcher gebohrt und Teppich verlegt. Es sind kleinigkeiten die am meisten Zeit kosten, aber sie machen das Konzept erst perfekt.
Einer dieser Wünsche bestand darin, ein Fenster blickdicht mit Folie zu bekleben.
Wie man hier erkennen kann, hat das ganze Fußvolk freien Blick in das Badezimmer. Meine Idee war gewesen, das man Spiegelfolie aus dem Kfz Berreich verwendet. Man hätte dann von innen nach draußen schauen können, aber anders herum nicht. Das wurde dann leider recht schnell verworfen von den anderen zwei Parteien und man fügte sich den Vorstellungen des Mieters.
Es kam dann eine Milchglasfolie zum Einsatz, die nicht das ganze Fenster verdecken sollte. Erstens sieht man so noch die Bäume und zweitens sah es beim Ausrichten für eine komplett Beklebung aus wie in einer Leichenhalle.
Nach 15 min. war alles fertig und alle sind happy. Selbst von außen wirkt es nicht störend und passt zum Gesamtbild. 



Kommentare:

  1. Hallo und vielen Dank für den interessanten Artikel. Meine Tante hatte sich jetzt auch solche Fensterfolien im Bad gegönnt. Die sind, wie ich finde, auch viel praktischer als Gardinen.

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank für das Feedback :) Ja diese Folien sind schon praktisch, habe diese noch einige male woanders verwendet. lg

    AntwortenLöschen