Dienstag, 3. Juli 2012

Passat & Schimmel

Irgendwo muss man ja mal Anfangen und so kam erstmal der klassiker unter den dezenten Veränderungen drann. Nämlich den Schriftzug an der Heckklappe entfernen und das diesmal ordentlich.
Mit einem rest Kabelbinder ließ sich das ganz gut entfernen und die Klebereste gingen mit dem Fingernagel ohne weitere Spuren ab. In div. Foren oder auch Google gibts Seitenweise Diskusionen wie man das am besten ab bekommt. Vom Radiergummi, Bremsenreiniger, Heißluftföhn & Insektenschwamm füllten sich die Seiten, dabei liegt der einfachste Weg direkt bei einem selbst :D
4min. und der Schriftzug war weg. Muss aber auch sagen das damals beim Opel das Teil ums verrecken nicht abgehen wollte und die Klebereste erst nach einer halben Stunde weg waren inkl. der Farbe darunter. Egal, an die Heckklappe muss ich eh nochmal rann denn die ZV schließt die Klappe nicht auf und es braucht mehrere versuche sie zu öffnen.
Danach mal Waschen gefahren um den Dreck von Jahren mal runter zu bekommen. Das Schimmel Problem was sich nun leicht feucht den Weg in den Innenraum bahnte, ließ mich nix gutes hoffen. Trotz der ersten Behandlung mit dem Entferner blühte es leicht wieder auf.
Zum Glück ist das an den Sonnenblenden die einzigste Stelle im Wagen an dem feuchtigkeit herein kommt, der rest ist alles trocken soweit. Es kommt wahrscheinlich über die Frontscheibe herein welche mal unsauber eingeklebt wurde. Werde da nochmal dem Schimmel zu leibe rücken um das ganze in Grenzen zu halten, bis man sich drann macht den Himmel aus zu bauen.

Wenigstens funktioniert die Lüftung und Klima muss noch befüllt werden irgendwann. Den Muffigen Geruch wurde ich erstmal mit dem guten alten Duftbäumchen los und dank neuem Pollenfilter riecht es auch nicht mehr so streng.
Dieser Firmenname ließ einen ins Grübeln kommen ob der Inhalt dieser Packung wirklich das ist was man sich erhofft hatte :D