Samstag, 16. Juni 2012

Keramik

Hier sieht man mal die handgefertigten Tassen die ich in der letzten Woche hergestellt habe. Die noch flüssige Gießmasse wird in Gipsformen gegossen und ruht dort ca. 15-20 min. je nachdem wie dick die Tasse oder was auch immer werden soll. Danach dreht man die Form um und lässt alles überschüssige herauslaufen, dann erfolgt die Trocknungszeit. Diese darf auch nicht zu lange dauern da man das ganze ja noch aus der Form wieder raus kriegen muss. Als die Tassen dann trocken genug waren, erfolgte die Verzierung in mühevoller Handarbeit.
 Woody Style
Es handelt sich noch um Prototypen oder anders gesagt erstmal schauen wie die Resonaz wird und ob die sich im Laden gut machen, oder es bis dahin überhaupt schaffen. Je nach Motiven kann es bis zu 30 min oder auch mal ne Stunde dauern bis alles fertig ist. Dabei immer aufpassen das man die Keramik nicht zerstört, da diese noch total empfindlich ist.
Flowers
Nach der Verzierung der einzelnen Gegenstände erfolgt der Schrühbrand im Ofen. Bei ca. 900°C enzieht man so der Keramik die letzte Feuchtigkeit und berreitet sie auf die noch anstehende Glasur ( Oberflächenbeschichtung) vor. Farben in allen Variationen sind möglich und es gibt auch verschiedene Techniken wie man die Oberfläche veredeln kann. Zum Gießprozess und Glasieren werd ich und kann ich keine Fotos machen, denn jeder hat da so sein Geheimrezept was die Herstellung angeht usw. ;) Ist die Glasur aufgetragen, so erfolgt der letzte Brand im Ofen ( Glattbrand). Bei 1400°C wird das ganze gebacken und es ensteht je nach Technik eine glänzende oder matte Oberfläche.