Donnerstag, 22. Dezember 2011

Recycling

Das bleibt davon übrig wenn man einen Canon Drucker ausschlachtet. 1 Beutel komplett mit Kabel und Platinen und der Rest nur Kunststoff und Metall. Brauchbares wie LCD Display und  Stellmotoren wurden ausgebaut, genau so wie die Leuchtröhre für den Scanner und div. Zahnräder und Acrylteile. Sowas kann man irgendwo mal wieder gebrauchen und in was anderes Einbauen oä.
Wenn man einen Drucker zerlegt, wären Handschuhe nicht verkehrt. Meine Hände sahen aus als hätte man eine Geldkassette geöffnet deren Farbexplosion wahrscheinlich den selben Effekt ergibt.Desswegen gibt es  davon auch nur dieses eine Foto, denn sonst wär die Kamera auch noch mit Farbe verkleistert.
Macht schon Spaß Elektrogeräte zu zerlegen, aber diese Japan Drucker sind schwer zu Knacken. Ich liebe es ja, wenn Kunsstoff gleich verpresst oder Genietet ist. Da hilft dann nur noch die Zange und Gedult um sich nicht ein weiteres mal zu verletzen.

Der Grund warum dieser Drucker geschlachtet wurde: In diesen 3 Jahren verbrauchte er Tinte ohne Ende, schrottete permanent Papier, brauchte lange bis er überhaupt mal etwas Druckte und verweigerte auch einfach mal seinen Dienst, weil er meinte das Papier,Tinte und Dokumente nicht vorhanden sind. Trotz allen Einstellungen,Reinigung und Fehlersuche wurde es nicht besser und dann zieht man einfach den Stecker weil man von diesem F*** Gerät die Nase voll hat.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen