Dienstag, 15. November 2011

Der Sarg Part I

Trotz schwerer Erkältung, fing ich langsam an den Sarg stabiler zu machen. Es befanden sich überall Krampen im Holz und diese mussten alle entfernt werden.
Wie man auf diesem wunderschönen und unscharfem Bild erkennen kann, nutzte ich dafür einen Seitenschneider aus meiner Elektrokiste. Ich hätte auch lieber ne andere Zange genommen, aber es war mal wieder nix anderes da. Nachdem alles entfernt war, wurden die Holzteile mit größeren Nägeln wieder zusammen gefügt. Hätte man auch moderne Schrauben nehmen können, aber Sargnägel sind klassischer.
Auf der Kiste befinden sich noch eingebrannte Motive vom einst edlen Wein Tropfen. Das massive Kiefernholz wurde dann mit einem speziellen Holzöl behandelt, ähnlich wie das was ich beim Röhrenradio verwendete. Dabei traten die Maserung und Motive dunkel hervor. Sieht jetzt schon klasse aus und mit den weiteren Elementen die noch folgen, wird das ganze eine besondere Note bekommen.
Desweiteren habe ich auch schon Stoff besorgt für die Innenausstattung. Ja, der Sarg bekommt eine Innenverkleidung wie die Särge beim Menschen auch:D




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen