Donnerstag, 10. November 2011

Der kleine Sarg

Die letzten Wochen waren nicht gerade schön. Meine Katze die ich schon 13 Jahre lang hab ist schwer krank geworden. Der Arzt meinte das er wohl nicht mehr lange macht, seine Nieren sind stark beschädigt. Es geht im zwar schon besser dank Spezialfutter und Tabletten, aber jeder Tag könnte der letzte sein. Da muss man schon im vorfeld Planen, weil wenns soweit ist steht man da ohne alles. Irgendwie hängt man an dem kleinen Stubentiger doch schon sehr und ich kann den nicht einfach so in ein Loch werfen und ferig. Ein Grab auf dem Tierfriedhof kostet hier jeden Monat locker 60 Euro. Dazu kommt, das dort alles zu viel des guten ist. Man muss nicht jedes Wochenende dahin fahren und Blumen Pflanzen und kleine Spielzeuge aufstellen ect. Nein ! Er wird bei meiner Tante im wunderschönen Garten begraben. Zwischen Bäumen und Teichen soll es dort die letzte Ruhestätte werden.
Und dazu brauchte ich einen Sarg. Ausgangsbasis ist diese alte Weinkiste, die in den nächsten Tagen etwas aufwändiger Gestaltet wird. Vorher wurde schonmal am lebenden Kater ( ja noch ist er hält er durch) abgemessen damit es auch nicht zu klein wird. Maßanfertigung und Aufwändig kann man sagen und andere finden das zwar Makaber, aber was willste machen... Das schreibe ich deshalb, weil das was man zu kaufen bekommt vom Preis her absolut dreist ist. Die Optik der Stangenware kann man auch knicken und so wird was individuelles gefertigt.

Desweiteren ließ ich 2 US Army Erkennungsmarken anfertigen. Mit Namen und Geburtsdatum der Katze. Eine wird er dann um den Hals bekommen wenn die letzte Stunde geschlagen hat und die andere werde ich stehts bei mir tragen. Nach über 13 Jahren kann man schon so einen Aufriss machen, immerhin war er ja auch jeden Tag an meiner Seite.

Bilder folgen und ja das PC Röhrenradio wird weiter gebaut, die aktuellen Umstände haben das alles verzögern lassen.

Kommentare:

  1. Ich kann das absolut nachvollziehen, habe selbst 2 Katzen. Ich hoffe aber, dass deine Katze noch eine schöne und qualfreie Zeit mit dir haben wird ...

    Gruß,
    Buck

    AntwortenLöschen
  2. Bis jetzt geht es ihm laut Tierarzt gut, er muss aber halt Spritzen bekommen. Es ist eine Nierenentzündung ist oder so ähnlich und sollte sich gut behandeln lassen. Aber er sagte auch, das es von einen auf den nächsten Tag extrem werden kann und dann heist es Abschied nehmen.

    AntwortenLöschen