Samstag, 3. September 2011

Bremsen wechseln

Ich sagte noch das er in die falsche Richtung dreht, aber es wurde ignoriert.
Das war das Ergebnis der Aktion.
Wenn sowas auf dem späten Nachmittag passiert und dann noch mitten im Garten, dann hat man das große Los gezogen. Einer der Bolzen riss ab und blieb im Bremssattelträger stecken. Es wurde alles versucht um das Bruchstück zu entfernen, aber es bewegte sich kein Stück. Es blieb uns also nichts weiter übrig, als zum Schrottplatz zu fahren und hoffen, das der was passendes da hatte. Glück gehabt und für 15 euro bekam ich den Bremssattelträger inkl. der 2 Bolzen. Insgesamt dauerte der Spaß 4 Stunden und das nur, um vorne die Bremsen zu wechseln. Das ganze Szenario kann man sich so vorstellen: 

- Corsa auf einer Wiese aufgebockt
- kein vernünftiges Werkzeug (was aber überall um den Wagen verstreut lag)
- 2 Fluchende Hobby-Mechaniker
- Zaungäste die das Spektakel beobachteten

Mit kein vernünftiges Werkzeug meine ich z.B. verbogene Schraubendreher, die noch mit Farbresten verklebt sind. Oder einen Hammer, dessen Kopf so lose ist, das man ihn festhalten muss beim schlagen usw. Also alles etwas abenteuerlich :D

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen