Samstag, 20. August 2011

Bedienelement

Ja, dieser Eintrag wurde so um 03:05 Uhr erstellt und fängt mit etwas komplett anderem an als die Überschrift zuerst verlauten lässt. Natürlich geht dann mit dem Radio Projekt weiter.
Heute war ich mit dem Corsa unterwegs und bei knapp 100 kmh im 5 Gang erklang plötzlich ein dumpfes Motordröhnen. Das Geräusch ähnelt dem, als hätte man sich Verschalten und fährt mit zu niedriger Drehzahl. Geschwindigkeit nahm dabei auch ein wenig ab und kam erst wieder sehr zäh auf die 100er Marke. Das kann ich so erstmal nur beobachten und spätestens wenn der Tüv Prüfer mit seinem Schraubendreher durch die Bodengruppe ins Innere stößt, kann ich mir weitere Gedanken machen.
...............................................................................................................................................................
Das obere Bild zeigt diesen Metallkorpus den ich hier schon einmal erwähnte. Auf diesem Gestell war die komplette Technik verbaut, sowie die Tasten und Senderskala. Alles andere lies sich mit normalem Kraftaufwand zerlegen, außer das hier. Es war alles mit Nieten (halbrund) befestigt oder gleich aus einem Stück gefertigt. Das einzigste was man abschrauben konnte waren die Drehknöpfe und als ich die ab hatte, ging der Spaß los. Beim herausnehmen der bedruckten Glasplatte war ich so vorsichtig wie möglich, da diese sehr zerbrechlich ist. Anscheinend nicht zu zerbrechlich denn ich Schnitt mir damit noch mal in den Finger. Natürlich war auch nur ein einziges Pflaster in der Packung, was gerade so gereicht hatte um das ganze zu bedecken. Danach musste ich die Tasteneinheit heraus trennen (da ich diese ja noch brauche), sowie die Aufnahmen der Drehknöpfe. Ich musste also mit einer kleinen Säge das ganze zerlegen, ohne jeglichen Schraubstock und Arbeitsplatte. Es muss ausgesehen haben wie ein Steinzeitmensch, der in einer Höhle versuchte Feuer zu machen.

Hier sieht man was übrig geblieben ist, alles was ich noch brauchte liegt gut verpackt im Schrank und wartet drauf wieder verbaut zu werden.
Ich hoffe dass ich über das Wochenende diese Taste repariert kriege. Keine Ahnung wie ich das machen soll, da die Tasten leicht gewölbt sind und einen kleinen Rand besitzen. Vielleicht lasse ich das dann absichtlich in dem reparierten Zustand, quasi ein kleiner Fehler im Gesamtbild. Stellenweise sind die sowieso abgenutzt und die Beschriftung kaum noch zu erkennen, also kann man die Patina auch so lassen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen