Donnerstag, 21. Juli 2011

Die Krönung des ganzen

Warum ich ? Kann denn nicht ein mal etwas ohne jegliche Probleme funktionieren, ohne das man wieder Geld los wird?. Als mein altes Netzteil mit verschmorten Bauteilen durch ein neues ersetzt wurde, lief alles perfekt. Heute um punkt 17:20 Uhr verabschiedete sich beim einschalten mein Monitor mit einem hellen Aufblitzen und blinkender Statuslampe. Also wurde ein Ersatzmonitor heran geholt, angeschlossen und dieser funktionierte. Um div. Fehler auszuräumen wiederholte ich den Einschaltprozess ( PC hochfahren ) mit beiden Monitoren 5 mal. Der Ersatzmonitor funktionierte bei allen Tests perfekt. Mein Monitor der Marke Fujitsu Siemens ging nur 2 mal an, die anderen Versuche endeten im schwarzen Bildschirm. Ich war so kurz davor das Teil inkl. Stecker den finalen Freiflug aus dem Balkon antreten zu lassen, aber der Gedanke an einen Zeitungsartikel mit Zeilen wie: Frau vom PC Monitor erschlagen ließen mich stoppen. Fluchend ging ich wieder in die Wohnung und stöpselte das 6 Jahre alte Gerät wieder an. Nach gefühlten 100Versuchen brachte er ein Bild.
Es ist auch wieder ganz großes Kino das es zum Wochenende passiert (kenn ich ja fast nicht anders). Eigentlich wundere ich mich das es nicht Samstagabend ist, wenn man was im Internet ersteigern will. Naja, mir wird nix anderes übrig bleiben als morgen quer durch die Hauptstadt zu fahren um einen Monitor zu besorgen.
Aber ich werde bei 19 Zoll bleiben, nur dabei auf Widescreen umsatteln. Preis Leistungsverhältnis stimmt und der Strohmverbrauch liegt bei 20Watt. Der Rechner läuft bei mir locker 12 Stunden am Tag und da brauch ich keinen riesen Monitor der noch 50 - 70 Watt zieht.
Fehlt nur noch das mir die Verkäuferin sagt, das sie den nicht da haben oder er in einer anderen Filiale noch vorrätig ist. Natürlich am anderen ende der Stadt.
Dazu kommt noch, dass man dort nicht Parken kann. Alles nur mit Anwohnerausweis oder teurem Parkticket. Die Stadt verteilt hier schneller Knöllchen als einem lieb ist. Man braucht hier nur Ansatzweise ein paar Zentimeter verkehrt stehen, schon taucht wie aus dem nichts eine Beamtin auf und fängt auf ihrem digitalen Schreibgerät an zu tippen. Viele würden sagen fahr doch mit der Bahn! Wer lust hat auf 4 mal umsteigen inkl. Wartezeiten dazwischen von bis zu 20min. und die Gefahr, das man mit der wertvollen Fracht nicht mehr heil nach Hause ankommt, kann das gerne tun.
Mich nervt nur, das der 6 Jahre lang gehalten hat. Mein alter Röhrenmonitor war gebraucht und hatte min. das doppelte an Jahren auf den Buckel.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen