Sonntag, 17. Juli 2011

Be Quiet ? PC Problem gelöst

Gestern um 12:45 Uhr passierte der Super-Gau. Mein PC quittierte seinen Dienst und gab stellenweise nur noch einen Dauerton ab und dann war ruhe im Karton. Ganz prima das so was immer am Wochenende passiert und gerade auch denn, wenn man was im Netz suchen will. Dann begann die Fehlersuche und ich überprüfte noch mal alle Stecker, Arbeitsspeicher, Grafikkarte usw, aber alles war okay. Dann startete ich ihn noch mal und da das Seitenteil vom Gehäuse offen war, merkte ich dass dieses Netzteil ziemliche knisternde Geräusche machte.
Mein Netzteil der Marke: Be Quiet ( 500W ) sollte etwa das nach nur 5 Jahren Defekt sein?  Öhhhhm lasst mich kurz überlegen JA !
Mein Bruder hatte zum glück von einer anderen Firma ( ATX ) ein passendes neues Netzteil noch zu Hause liegen. Ich baute es ein, startete den Rechner und es hat funktioniert. Er läuft ohne Probleme und startet so wie es sein soll. Das alte Netzteil flog im hohen Bogen Richtung Müll. Da kommt man ins grübeln, das ein absolutes Markengerät was in den höchsten Tönen gelobt wird grade mal 5 Jahre gehalten hat und andere Netzteile von nicht ganz so bekannten Herstellern halten doppelt so lange. Tja, gute Werbung ist nicht alles sondern die Quallität sollte auch stimmen.
Nun werd ich mir noch einen Kopf machen wegen der Belüftung und der Umgestaltung des PC Gehäuses. Momentan sorgt ein Ventilator für Frischluft an der Gehäusefront.

Das alte Be Quiet Netzteil machte dann seinem Namen alle Ehre, nachdem ich es mit dem Hammer in Form brachte.

Kommentare:

  1. Ui, da hatteste du aber Glück. Netzteil ist ja verschmerzbar. Mainboard wäre ziemlich kacke gewesen ...

    AntwortenLöschen
  2. Hatte mich schon Mental drauf eingestellt das ich das große Los ziehe...

    AntwortenLöschen