Montag, 20. Juni 2011

Kriegsbemalung

Viele Ureinwohner in den tiefen der Regenwälder tragen Bemalungen am Körper. Formen und Muster zeigen wer man ist oder wo man lebt. Nun erhielt auch der Corsa in den Morgenstunden seine letzte Kriegsbemalung. Inspiriert durch jene oben genannten Völker und aus den letzten Farbresten meines Giftschrankes entstand dieses ungewöhnliche Werk. Verschiedene Farbschichten die im laufe der Monate zusammen gekommen sind vereinten sich nun mit Neon Grün, Signal Gelb, Schwarz, Wehrmachtsgrau, Blau und Goldenen Mustern. Es gibt keine Struktur, keine Regeln und jedes Stück Blech ist anders Verziert worden. Von weitem könnte man es für ein Clownfahrzeug halten, aber wenn man immer näher an dieses kunterbunte Fahrzeug heran tritt erkennt man Details. Für die einen ist es Kunst, für die breite Masse ist es ein haufen Schrott mit bunter Farbe. Für mich selbst ist es ein reines gute Laune Auto. Kratzer im Lack ? tzzzz.. Mir egal, nehme ich ne andere Farbe und erweitere diese Leinwand. Man muss schon mit Kritik umgehen können um sich in dieses Auto zu setzen und damit klar kommen das man bei den Gesetzeshütern im Rampenlicht steht. Ich brauche kein Thema an das man sich halten muss und auch kein durchgestyltes Konzept am Auto. Ich mache das was mir grade in den Sinn kommt ohne daran zu denken wie das andere finden könnten.
Hoffe der fährt noch ne Ecke und wenn’s vorbei ist dann war dies die letzte Ölung und er wird der Schrottpresse Geopfert.

Bei dem Bild hab ich die Farben etwas abgeschwächt weil es sonst euch die Netzhaut verbrennen würde :D und für obenrum hab ich noch ne Hand voll Stencil´s herum liegen.


Kommentare:

  1. Ich finds geil. Meinen Geschmack treffen deine Kreationen bis jetzt immer. Zeig doch mal Details vom jetzigen Stand der Dinge ...

    AntwortenLöschen
  2. Wow, der erste dem das Gefällt :D

    Detail Bilder kommen noch, aber vieles ist per Hand Gezeichnet worden

    AntwortenLöschen
  3. na, die letzte ölung kann man so oder so sehen :)

    AntwortenLöschen